Ein Achtel Lorbeerblatt

Der Lied- & Chansonblog von David Wonschewski

Kompositions- Wettbewerb: Vertonung des Gedichtes „Zwölf unterwegs“ von Hans Sahl

KUNSTUNDKULTUR

KUNSTUNDKULTUR, die Kulturpolitische Zeitschrift der Gewerkschaften ver.di und KMSfB Österreich rufen anlässlich des 80. Jahrestag der Machtergreifung der Nazis und Bücherverbrennung 2013 Liedermacher und Komponisten dazu auf, den kaum bekannten Text »Zwölf unterwegs« des Dichters Hans Sahl aus dem Jahr 1933 zu vertonen.

Zwölf unterwegs

Von Peter Munk, alias Hans Sahl

Erschienen in dieser Fassung im »Neuen Vorwärts«, Sozialdemokratisches Wochenblatt, am Sonntag, 25. Juni 1933, in Karlsbad, Beilage: Schule im 3. Reich.

Zu singen an Straßenecken, in Kabaretts und Schankstätten jenseits der deutschen Grenzen

In Nacht und Nebel, den Hut im Gesicht,
Durch Dörfer und Städte und Straßen,
Ein Hemd auf dem Leib und im Rucksack den Haß,
So haben wir Deutschland verlassen.
Ich bin aus Frankfurt, und ich aus Berlin,
Ich wollte nach Zürich, und ich nach Wien,
Zwölf unterwegs, die nicht fragen wohin,
Zwölf unterwegs durch Europa zieh´n.

Wir sind die Soldaten der großen Armee,
Die sich sammeln, um weiterzukämpfen,
Wir sind die Besiegten von gestern und je,
Wir kämpfen um eine Menschheitsidee
Und für die Gesellschaft von morgen.
Mit uns ist die Zukunft, mit uns ist der Geist
Von Goethe und Lessing und Herder und Kleist
Über die Grenzen gegangen.
Zwölf unterwegs und Millionen zu Haus,
Die halten es nicht mehr in Deutschland aus.
Die schmeißen den ganzen Krempel hin,
Zwölf unterwegs durch Europa zieh´n.

Herunter die Maske, herunter den Bart,
Wir wollen nicht länger krepieren.
Wir zeigen Euch heute, wie Deutschland erwacht,
Wir rufen es laut in die dunkle Nacht
Und spielen, was die uns soufflieren.
Ich bin Gelehrter und ich Prolet.
Mich hat man mißhandelt und mich geschmäht,
Zwölf unterwegs, verfolgt und bespie´n,
Zwölf unterwegs durch Europa zieh´n.

Wenn auch für uns die Stunde schlägt,
Und die Stunde ist nicht mehr fern,
Dann heben wir uns von der Erde auf,
Denn wir sind nicht Knechte mehr sondern Herrn
Und räumen in Deutschland auf.
Dann komm ich aus Zürich, und ich aus Wien.
Dann fahr ich nach Frankfurt und ich nach Berlin.
Zwölf unterwegs, die wissen wohin,
zwölf unterwegs durch Europa zieh´n.

Das sind die Soldaten der großen Armee,
Die sich sammeln, um weiterzukämpfen,
Das sind die Sieger von gestern und je,
Sie kämpfen für eine Menschheitsidee
Und für die Gesellschaft von morgen.
Und wenn auch die Zukunft, und wenn auch der Geist
Von Goethe und Lessing und Herder und Kleist
Über die Grenzen gegangen –
Zwölf unterwegs und Millionen zu Haus,
Die wollen nun nicht mehr aus Deutschland raus,
Die ballen die Faust und machen nicht schlapp.
Zwölf unterwegs. Wir rechnen ab!

Das Lied bzw. die Lieder sollen bei den Gewerkschaftsveranstaltungen zum 1. Mai 2013 erstmals zu hören sein.

Als Preisgeld sind vorerst 2.000 Euro ausgelobt: 1.000 Euro für den ersten Preis sowie 1.000 Euro insgesamt für den zweiten und dritten Preis.

Der Jury gehören an:
  • Barbara Thalheim
    Sängerin und Komponistin, Berlin,
  • Prof. Klaus Feßmann
    Komponist, Musikwissenschaftler und Interpret, Mozarteum, Salzburg,
  • Prof. Errico Fresis
    Regisseur, Komponist und Musikwissenschaftler, UdK, Berlin.

Einsendeschluss ist der 31. März 2013 (Datum des Poststempels)

Alles Weitere hier:

https://medien-kunst-industrie.verdi.de/bereich_kunst_und_kultur/aktuelles/zwoelf-unterwegs

Quelle: ver.di

2 Kommentare zu “Kompositions- Wettbewerb: Vertonung des Gedichtes „Zwölf unterwegs“ von Hans Sahl

  1. tobiasdellit
    8. Mai 2013

    Hat irgendjemand schon eine Rückmeldung oder weiß, wann die Ergebnisse präsentiert werden?

    • achtellorbeerblatt
      8. Mai 2013

      Wir haben bisher keine weiteren Infos erhalten und ich konnte jetzt „auf die Schnelle“ dazu auch nichts finden.
      Ich bleib aber dran und gebe Rückmeldung, wenn meine Recherche erfolgreich sein sollte…
      Herzliche Grüße
      Rike vom EAL

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: