Ein Achtel Lorbeerblatt

Der Lied- & Chansonblog von David Wonschewski

Rezension: Wolfgang Müller – Über die Unruhe

thumb-wolfgangmueller2012

von Dennis Kresse

Wenn einer Wolfgang Müller heißt, dann muss er schon was besonderes leisten, um unter den Millionen Müllers, die es gibt, aufzufallen. Wolfgang Müller, Liedermacher und Wahl-Hamburger, ist dieses mit seinem neuen Album Über die Unruhe eindrucksvoll gelungen. Schon das Cover beeindruckt durch seine nüchterne Schlichtheit und die elf Songs stehen dem Cover in nichts nach. Oft genügt eine Akustikgitarre und diese Stimme, die beizeiten an den so schmerzlich vermissten Nils Koppruch, den man von Fink und seiner Zusammenarbeit mit Gisbert zu Knyphausen als Kid Kopphausen kannte, erinnert, um eine Stimmung zu erzeugen, wie sie intimer kaum werden kann. Müller beherrscht diese Kunst nahezu perfekt.

Ohne große Effekte, nur mit seinen großartigen Geschichten gesegnet, geht Wolfgang Müller tief zu Herzen, wie schon im Opener Auf die Füße, wo es im Refrain heißt: „Ich kann kein Wort mehr über Liebe verlieren, ohne laut zu lügen oder mich verlogen anzuhören“. Damit gibt Wolfgang Müller die Richtung vor. Es ist kein selig machender Pop, der von Sternenstaub singt, es werden die Härten des Lebens und vor allen Dingen die der Liebe besungen, aber man findet trotzdem in diesem Gefühlschaos immer noch ein tröstendes Wort von Dr. Müller.

Der beste Song aber ist Immer noch Fahrrad, in dem er die Liebe mit einer alten, gebrechlichen Dame vergleicht, der es eigentlich in einem Altersheim besser gehen würde, aber dann fällt ihm auf, dass sie ja noch Fahrrad fahren und auch noch selbst kaufen kann, diese alte Frau „Liebe“. Die Moral von der Geschichte: Es ist nie zu spät, sich zu verlieben. Und allein für diese Erkenntnis gebührt Müller Dank.

www.mueller-musik.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: