Ein Achtel Lorbeerblatt

Das Liedermacher-, Chanson- und Kleinkunstmagazin

Rezension: Ulla Meinecke – Original Album Classics

um

von Dennis Kresse

Sie war mal die angesagteste Frau in der deutschen Rockmusik, neben Ina Deter und Nina Hagen. Die Rede ist von Ulla Meinecke, die einst mit Udo Lindenberg tourte und auch viel vom Erfinder des Deutschrocks abgeguckt hat, der sie nicht nur als Sekretärin einstellte, sondern ihr auch noch bei den Songs auf ihrem Debütalbum hilfreich zur Seite stand. Auch mit den Jungs von Spliff hatte Ulla Meinecke zu tun und so schrieb sie gemeinsam mit Schlagzeuger Herwig Mitteregger und anderen Hochkarätern an den nächsten beiden Alben Überdosis Großstadt und Nächtelang, die beide von der Creme de la Creme der deutschen Musikerlandschaft der 80er aufgenommen worden sind.

Nena-Gitarrist Carlo Karges, der auch 99 Luftballons schrieb, Georg Kranz am Schlagzeug, der mit Der Trommeltanz auch einen Clubhit hatte oder die mit „Cosa Rosa“ bekannt gewordene Rosamarie Precht, die mit Songs wie Puppe kaputt oder Rosa auf Hawaii auch ihr Scherflein zur Neuen Deutschen Welle und zum Deutschrock beitragen konnten – Sie alle gaben Starthilfe zur beeindruckenden Karriere der Ulla Meinecke, die bis zum heutigen Tag andauert.

Neben den beiden bereits erwähnten Alben Überdosis Großstadt und Nächtelang> ist auf dieser Original Album Classic-Box natürlich auch der große Durchbruch Wenn nicht schon für immer, dann wenigstens für ewig enthalten. Jenes Album, das mit Die Tänzerin, jener von Edo Zanki geschriebenen Nummer, den Hit enthält, mit dem man Ulla Meinecke bis zum heutigen Tage identifizieren kann.

Auch die beiden Alben Erstmal gucken, dann mal sehen aus dem Jahr 1988 und An! aus dem Jahr 1994 bieten Ulla Meinecke Fans die gewohnten feinfühligen Texte, vorgetragen mit der sonoren und wohlklingenden Stimme, die sich seit über 35 Jahren auf allen Bühnen Deutschlands etabliert hat. Eine große Frau.

Homepage: www.ulla-meinecke.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 8. April 2013 von in 2013, Alte Meisterwerke, frisch entstaubt, Plattenbesprechungen und getaggt mit , , , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: