Ein Achtel Lorbeerblatt

Der Lied- & Chansonblog von David Wonschewski

In eigener Sache…: Quo vadis, Lorbeerblatt?

Innenhof

Liebe hörende Leser, liebe lesende Hörer,

so langsam aber sicher neigt sich das Jahr seinem Ende zu. Und wir dürfen feststellen, dass wir viele unserer zu Beginn des Jahres – manch‘ Leser der ersten Stunde erinnert sich vielleicht noch – geäußerten Ziele längst haben erreichen können. Auch im Jahr 2014 wird es das Lorbeerblatt also weiterhin geben – und so auch das „Herbstgewitter“, unsere wöchentliche Radiosendung rund um Liedermacher & Chansonniers. Beides war zu Beginn des Jahres 2013 keineswegs klar.

Sicherlich, an diversen Dingen mangelt es noch, immer wieder stoßen wir an unsere zeitlichen oder kommerziellen Grenzen. Doch unser Ansinnen, endlich ein tragfähiges Magazin für die Liedermacherbranche zu etablieren, es darf inzwischen als „erfolgreich“ erachtet werden. Aus Fach- und Musikerkreisen wurde uns übermittelt, dass immer öfter der Name „EAL“ fällt, wenn es um Liedermacher & Chansonniers geht. Bisher eher unbekannte Barden berichten uns davon, dass ihre Absatzzahlen tatsächlich ein wenig ansteigen, nachdem wir über sie berichtet haben. Und immer mehr Künstler bieten uns an, sich unentgeltlich zu beteiligen, teilzunehmen an diesem Netzwerk, an dem wir so emsig knüpfen.

Und doch gilt für Medienleute, was auch für Liedermacher gilt: Wir haben uns in puncto Publikumswirksamkeit eines der härtesten Musikgenres ausgesucht. Dass der Folker über uns berichtet hat, dass Christof Stählin und viele seiner SAGO-Schüler uns unterstützen und sogar Reinhard Mey uns sehr viel Vertrauen schenkt, ist bekannt. Am Ende jedoch kommt es vor allem auf SIE, die Liedermacherfreunde an. So Ihnen die Musik, für die wir stehen, also gefällt und Ihnen das Lorbeerblatt zumindest ein wenig zusagt: freuen wir uns auf Ihre Unterstützung.

Was jetzt – Geld?

Nein, keine Sorge. Um simple Verbreitung geht es. Erzählen Sie Ihren Bekannten von uns, versenden Sie Links zu Liedermacher-Artikeln, die Ihnen gefallen. Oder ganz modern: Twittern Sie mit uns. Oder aber helfen Sie uns bei Facebook – wo wir inzwischen zwar recht gut unterwegs sind, aber unterm Strich auch noch sehr neu – mehr Liedermacher-Fans zu erreichen! Konstantin Wecker hat über 60.000 Freunde dort. Wir haben 400. Klar, Herr Wecker hat sich seine Berühmtheit über Jahrzehnte emsig erkämpft, er ist zurecht so beliebt. Aber die Vorstellung, dass dort mehrere zehntausend Liedermacher-Freunde sind, die sich mit Sicherheit auch für andere Liedermacher interessieren würden, die bisher kaum eine mediale Plattform erhalten haben – ist uns ein Ansporn in dieser Richtung noch einmal aktiver zu werden. Helfen Sie uns, Liedermacher und Hörer noch besser zueinander finden zu lassen. So Sie bei Facebook sind, werden Sie um die zwar diskussionswürdigen, dennoch unschlagbaren Verbreitungsvorteile wissen. Adden, Teilen, das Lorbeerblatt den eigenen Facebook-Freunden vorschlagen – alles mit einem einfachen Klick machbar.

Zudem möchten wir uns für Ihre inzwischen doch sehr zahlreich hier eintreffenden Mails und sogar (handgeschriebenen!) Briefe bedanken. Ihr Lob, Ihre Kritik und Ihre Themenvorschläge – alles wird gelesen, nichts geht unter. Leider können wir derzeit jedoch nicht alles beantworten, obwohl wir es gerne würden, da viele Ihrer Schreiben uns wirklich erfreuen oder sogar berühren. Von Ihrem eigenen Wissensschatz, an dem wir auf diese Weise ein wenig teilhaben können, ganz zu schweigen. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis!

Auf viele weitere gemeinsame Liedermacher-Monate

Ihre Lorbeerblatt-Redaktion

Das Foto oben stammt von einer der wertvollsten „Errungenschaften“ des Jahres 2013: Unserer Haus- und (Innen-)Hof-Fotografin Masha Potempa.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 22. November 2013 von in Uncategorized und getaggt mit , , , , .
%d Bloggern gefällt das: