Ein Achtel Lorbeerblatt

Der Lied- & Chansonblog von David Wonschewski

Nominiert für den Förderpreis der Liederbestenliste: Simon und Jan

Simon-Jan-Live_02-1024x683

Sechs Liedermacher sind nominiert für den Förderpreis der Liederbestenliste 2014. Alle sechs stellen wir Ihnen in diesen Tagen in kurzen Einzelportraits vor. Diesmal: Simon und Jan.

Sie erzählen Geschichten von domestizierten Zimmerfliegen und inneren Schweinehunden, schachteln Werbefloskeln kunstvoll ineinander und verpassen selbsternannten Fernseh-Gurus einen bissigen Dämpfer: Simon und Jan. Seit 2006 ist das Liedermacher-Duo aus Oldenburg deutschlandweit auf Kleinkunstbühnen und Open Air Festivals unterwegs. Ihr erstes Album „Der letzte Schrei“ wurde 2012 für den „Preis der deutschen Schallplattenkritik“ nominiert. Musikalisch klingen sie wie eine paradoxe Mischung aus Simon & Garfunkel, Joint Venture und Rainald Grebe. Dabei schlägt das Duo selbst gerne leise Töne an, mit zynischen Balladen in entschleunigtem Moll. Eine Einladung zum Zuhören an alle, die keine verschmitzte Pointe und keinen sarkastischen Seitenhieb verpassen wollen.

Ausführliche Informationen zu Simon und Jan finden Sie auf ihrer Website. Und zwar HIER.

Eine Rezension ihres aktuellen Albums „Der letzte Schrei“ finden Sie: Hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 11. Januar 2014 von in Liedermacher, Q-T, Simon & Jan und getaggt mit , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: