Ein Achtel Lorbeerblatt

Das Liedermacher-, Chanson- und Kleinkunstmagazin

Foto des Tages: Delmenhorst, 1974.

_Michels_1974

Er hat mit Rio Reiser und Alexis Korner gearbeitet und gilt in England bis zum heutigen Tag als Kultmusiker: der Liedermacher Wolfgang Michels. Vor einigen Wochen hat er seinen Backkatolog neu und gebündelt herausgebracht (im Herbstgewitter 42/2014 ist er mit seinem Lied „Bitte sehr“ zu hören) und so freuen wir uns sehr, dass der Musiker uns einige exklusive Einblicke in seine lange Karriere gewährt. Was es mit dem Foto oben auf sich hat, nun, das erzählt uns Wolfgang Michels am besten selbst…

1974:
Entstanden in einer alten Villa in meiner Heimatstadt Delmenhorst, in der ich 1973-1974 mit meinen amerikanischen P.O. Bandmitgliedern gewohnt, gelebt und geprobt habe. Es gibt übrigens von Bob Dylan ein Foto von 2011 aus Paris in ganz ähnlicher Haltung und Umgebung… ich hab gerne allein in dem großen Saal gesessen, geträumt, gespielt & gesungen, weil der Raum einen besonderen „Natur-Hall“ hatte, der mich zu diversen Songs inspirierte, habe dort einige schöne Songs des Albums „Ameurope“ geschrieben…war ne ziemlich verrückte Zeit für mich damals… lange Geschichte… (Wolfgang Michels)

Seit August 2013 gibt es 5 Alben von Wolfgang Michels in einer Box: Crazy enough, Irgendetwas stimmt hier nicht, Keine Probleme, Bei Mondschein und Zu Hause.

www.wolfgang-michels.de

Michels Box

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 28. Januar 2014 von in 2014, Artikel & Interviews, Liedermacher, M-P, Uncategorized und getaggt mit , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: