Ein Achtel Lorbeerblatt

Das Liedermacher-, Chanson- und Kleinkunstmagazin

Der EAL-CD-Tipp: Bernd Klanke – „Keiner tanzt, Vol. 1“ (2017)

bekl

Bernd Klanke  wurde als Kind im Auto bei ewigen Urlaubsfahrten gen Ostsee schon mit Johnny Cash  beschallt, reagierte erst mit Begeisterung, dann mit Black Sabbath, dann mit ersten eigenen Songs irgendwo zwischen Bob und Dylan. Taumelte also wie mehrere Nachkriegsgenerationen früh in die Englischfalle hinein und spät wieder heraus, dann aber 1.) immerhin und 2.) mit jugendlichem Karacho. Mittlerweile Anfang 50 und alles andere als der typische Liedermacher von der Stange, sondern einer mit Stimme, Wumms, Wortgewalt, Haltung, Tiefsinn und Humor. Quasi deutsche Songs für Deutschmusikdooffinder. Relevanz statt Lamoryanz. Danke, Klanke!
Konzertbesucher, die Bernd Klanke super fanden, mögen oft auch EOC, Stoppok, Danny Dziuk, Niels Frevert. Klanke fremdelt erfreut mit solchen Atemzugnennungen und mag Leonard Cohen, Enos Music for Airports, Radiohead und Slipknot.

Auf seiner neuen CD „Keiner tanzt“ huldigt er mal explizit und laut, mal leise poetisch den Risiken und Nebenwirkungen unseres Jahrhunderts, der Liebesblödigkeit, der Weltidiotie und dem ganzen Rest. Da kann man genüßlich Jahrzehnte gemeinsamen Deutschseins rekapitulieren, Eskapismus, Romantizismus und Altwerden abwechselnd geißeln und feiern, da darf ge-coming-of-aged werden bis über die 50 hinaus, da wird das Rudel zum mitheulen gesucht und gefunden, da wird gegen und für alles protestiert, was nicht mehr niet- und nagelfest ist  und und  und … da kann ein Song auch mal siebzehn Minuten lang sein und nicht eine einzige Sekunde langweilig…(Quelle: berndklanke.de)

Dieses Debüt von Bernd Klanke wird schon bald seine Fortsetzung erfahren, folgt auf Vol.1 doch Vol.2. Das genaue Veröffentlichungsdatum wird noch bekanntgegeben.

Vorab in Songs von Bernd Klanke hören kann man auf seiner Website. Und zwar: HIER.

Bernd Klanke Live:

24. Mai 2017: Abenrode, Mühlencafé

25. Mai 2017: Hannover, Weinladen-Hannover

26. Mai 2017: Wolfsburg, Monkeys

27. Mai 2017: Bortfeld, Gedankenfabrik Bortfeld

28. Mai 2017: Warnemünde, Kloenstuv

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 24. Mai 2017 von in Uncategorized und getaggt mit , , , .
%d Bloggern gefällt das: