Ein Achtel Lorbeerblatt

Der Lied- & Chansonblog von David Wonschewski

Kölner Kleinstbesetzung geht in die zweite Runde / Duo barthrœmer führt die neue musikalische Kleinkunstreihe fort

KKB-Logo.jpg

Am 14. Oktober 2017 werden Astrid Barth und Philipp Roemer die zweite Ausgabe ihrer im April gestarteten Reihe Kölner Kleinstbesetzung präsentieren. Nach der ersten, restlos ausverkauften Veranstaltung im Gasthaus im ¼ in Köln-Nippes hat sich das Duo nun wieder zwei Gäste eingeladen, die die Vielfalt kleinster musikalischer Besetzungen widerspiegeln. Kamen die Künstler*innen im Frühjahr alle aus Köln, so werden Barth | Roemer ihrem Publikum nun Kolleg*innen aus dem Norden, bzw. dem Süden der Republik vorstellen.

Aus Bamberg reist Tim Köhler an. Der „Geburts- und Überzeugungsfranke“ präsentiert seine eigenen Lieder am Klavier mit einer warmen, etwas verrauchten Baritonstimme, die unter die Haut geht. Dabei geht er mit deutscher Sprache intelligent genug um, um Kopfmenschen anzusprechen, aber auch feinfühlig genug, um Herzen und Seelen zu erreichen. Tim Köhler unterstütze Barth | Roemer bereits 2013 bei ihrer CD-Präsentation und gewann im selben Jahr den Jurypreis des Liederfestes „Hoyschrecke“.

http://www.tim-koehler.net

Tim Köhler

meike koester aus Braunschweig bietet ihre rhythmusbetonten Lieder mit akustischer Gitarre dar, wobei sie sich nicht scheut, auch Wah-Wah-Pedal, Verzerrer oder Loopstation einzusetzen – eine moderne Songschreiberin eben. Für ihre erste deutschsprachige CD „Seefahrerherz“ erhielt sie den „Deutschen Rock & Pop Preis“. Meike, die bereits im Vorprogramm von Alannah Myles, Marc Cohn und Toto zu hören war, überzeugt nicht nur musikalisch, sondern auch durch ihre warmherzige Art dem Publikum gegenüber.

http://www.meikekoester.de

meike koester_2017_Pressefoto_Andreas_Greiner-Napp

Auch die Gastgeber barthrœmer selbst werden wieder einen Teil des Programms bestreiten. Sind sie auch mit ihrem „Groove Chanson“ den Rest des Jahres im gesamten deutschsprachigen Raum unterwegs, so haben sie an diesem Abend wohl den kürzesten Anfahrtsweg: sie kommen aus Köln-Nippes.

http://www.gesangundgitarre.de

Pressefoto Barth Roemer_1

Die Initiatoren fühlen sich nach dem überragenden Erfolg der ersten Kleinstbesetzung darin bestätigt, ihr Konzept fortzuführen. In Zukunft werden sie das Kölner Publikum zwei Mal im Jahr – im Frühling und im Herbst – dazu einladen, sich auf spannende, abwechslungsreiche musikalische Unterhaltung im kleinsten Format einzulassen. Astrid Barth hierzu: „Mit einem so riesigen Zuspruch wie bei der ersten Kölner Kleinstbesetzung im April 2017 hatten wir nicht gerechnet! Es zeigt uns allerdings, dass es ein großes Interesse an niveauvoller, handgemachter Musik in Köln gibt.“

An der Abendkasse, die um 19:00 Uhr öffnet, können Interessierte noch Karten erwerben. Der Vorverkauf ist mittlerweile abgeschlossen.

Eine Karte kostet € 15,–.

Für Menschen mit weniger Geld kostet sie € 12,–.

Für Menschen mit mehr Geld kostet sie € 15,– plus X (X= eigenes Ermessen).

(Quelle: PR-Meldung Astrid Barth)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 5. Oktober 2017 von in Uncategorized und getaggt mit , , , .
%d Bloggern gefällt das: