Ein Achtel Lorbeerblatt

Der Lied- & Chansonblog von David Wonschewski

Sechs Lieder. EAL präsentiert: Die Arme Leute-Hitparade 10/2017

Liebe Leser, liebe Hörer, liebe Liedermacher- und Chansonfreunde,

derweil die Produktion neuer moderierter Sendungen noch ein wenig auf sich warten lässt, möchte ich Ihnen selbstverständlich nicht vorenthalten, was so alles den Weg in meinen Postkasten findet. In Zusammenarbeit mit den beteiligten Künstlern freue ich mich daher, Ihnen untenan sechs aktuelle Stücke frischer Albenveröffentlichungen präsentieren zu dürfen. Horchen Sie sich gerne durch – und nehmen danach an unserer kleinen Umfrage darunter teil. Und keine Bange: viel mehr als ein „Gegeneinander“ ist hier ein „Miteinander“ Sinn und Zweck des Spiels. Auf dass die Fans des einen womöglich auch einmal ein Ohr in die Musik eines ganz anderen werfen.

Votingschluss ist der 31. Oktober 2017.

Ob mit oder ohne Voting – viel Freude beim Anhören sechs, wie ich denke, außergewöhnlich toller Lieder

wünscht Ihr

David Wonschewski

Manfred Maurenbrecher – „Schräge Straße“ (vom Album „flüchtig“)

maurflüchtig

Georg Clementi – „Fairtrade Kaffee“ (vom Album „Zeitlieder 3“)

image002

Jakob Heymann – „Luxusprobleme“ (vom Album „Emilia“)

jakemi

Nadine Fingerhut – „Der Sommer wär'“ (vom Album „Karussell“)

FIngerhut_Karussell

Andreas Albrecht – „Felix Krull“ (vom Album „Teil Eins“)

CD-Cover Andreas Albrecht - Teil1 klein

Lennard Bertzbach – „Busy“ (vom Album „Immer weiter“)

lenber

 

Foto oben: Fabia Widmann

Über den Musikjournalisten:

David Wonschewski, Jahrgang 1977, wuchs im Münsterland auf und ist seit 18 Jahren als Musikjournalist für Radio, Print & Online tätig. Als leitender Redakteur gestaltete er viele Jahre das Programm landesweiter Stationen, führte Interviews mit internationalen Künstlern, verfasste knapp 450 Rezensionen sowie PR-Texte für u.a. Reinhard Mey. Er ist Begründer (und nach aktuellem Stand auch Totengräber) des Liedermachermagazins „Ein Achtel Lorbeerblatt“ und saß von 2013 bis 2015 in der Jury der renommierten Liederbestenliste. Sein von der Internationalen Thomas Bernhard Gesellschaft empfohlener Debütroman „Schwarzer Frost“ brachte ihm 2013 erste Vergleiche mit Autorengrößen wie David Foster Wallace, Bret Easton Ellis oder eben Thomas Bernhard ein. Der Nachfolger „Geliebter Schmerz“ erschien Anfang 2014, der Roman „Zerteiltes Leid“ wurde im Mai 2015 veröffentlicht.

„Wonschewski zieht alle Register der Vortragskunst bis hin zur schrillen Verzweiflung, die sich in drastischen Stimmlagen widerspiegelt. Ironie, Sarkasmus und Zynismus – der Autor versteht es vortrefflich, diese Stilmittel zu einem höchst amüsanten Cocktail zu mixen.“ (Rainer Nix, „Westfälische Nachrichten“, 10. Juni 2015).

9 Kommentare zu “Sechs Lieder. EAL präsentiert: Die Arme Leute-Hitparade 10/2017

  1. Markus Brendel
    29. Oktober 2017

    „Ich bin immer Herr der Lage,keine Frage“
    So ist es wohl in der heutigen Zeit, vermeintlich.
    Leider alles nur Fake! Machen wir das Beste draus und treiben uns möglichst oft im Real-Life rum! ;-)

  2. Claudia Saar
    28. Oktober 2017

    Und weil ja der gesamte Song von Lennard Berzbach nahezu ein atemloser Satz ist, greif ich diesen Teil einfach heraus – stellvertretend für den ganzen Song, der mir ausgesprochen gut gefällt, dessen Urheber ich bis eben nicht kannte und der vermutlich nicht zu der Sorte in seinem Song erwähnten Zeitgenossen gehört, die eben ihr Smartphone nie aus der Hand geben kann, weil sie denken „Ich muss jeden erdenklichen Moment damit füllen, um mein Ego zu stillen.“ Merci für die immer neuen Inspirationen!

  3. Claudia Saar
    28. Oktober 2017

    Und weil ja der gesamte Song nahezu ein atemloser Satz ist, greif ich diesen Teil einfach heraus – stellvertretend für den ganzen Song, der mir ausgesprochen gut gefällt, dessen Urheber ich bis eben nicht kannte und der vermutlich nicht zu der Sorte in seinem Song erwähnten Zeitgenossen gehört, die eben ihr Smartphone nie aus der Hand geben kann, weil sie denken „Ich muss jeden erdenklichen Moment damit füllen, um mein Ego zu stillen.“ Merci für die immer neuen Inspirationen!

  4. gabriele auth
    20. Oktober 2017

    Tolle Idee. Kann man Dir auch Alben vorschlagen? Mein bester Freund bringt grad eins raus. Bei bandcamp kann man da schon reinhören.

  5. Bernd Pakosch
    20. Oktober 2017

    eine sehr hübsche idee, danke dafür. was soll ich sagen? ich war nie ein maurenbrecher-fan und sein winterreisenprojekt fand ich damals eher schrecklich, aber diese cd hat irgendetwas und gerade das lied über die schräge straße ist eine wirklich gute geschichte und spricht mich voll an!

  6. danke dafür…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 19. Oktober 2017 von in Uncategorized.
%d Bloggern gefällt das: