Ein Achtel Lorbeerblatt

Der Lied- & Chansonblog von David Wonschewski

Der Liedermacher-Videotipp 12/2017: Lennart Schilgen – „Lea“

Lennart Schilgen

Der Berliner Musik-Kabarettist Lennart Schilgen veröffentlichte am 16. November 2017 sein erstes Solo-Programm „Engelszungenbrecher“ als Live-CD. „Ich habe heute so viel vor“ singt Lennart Schilgen zu Beginn des Abends voller Zuversicht – nur um den Satz leicht verzögert mit „mir hergeschoben“ zu vollenden. Und sich damit schon durchaus treffend zu charaktersieren: Er ist einer, dessen große Pläne oft an Kleinigkeiten scheitern – sei es an der Snooze-Taste, sei es an einer verlorenen Telefonnummer – und der es immer wieder schafft, mit Musikalität, Wortwitz und Selbstironie genau dieses Scheitern zum Vergnügen werden zu lassen.

Dabei geht es beim Debüt des 28-Jährigen selten um den schnellen Gag: feine Beobachtung, virtuoses Spiel mit der Sprache und eine Liebe zum Absurden prägen die häufig komisch und berührend zugleich erzählten Geschichten, wie etwa bei der sanft gesäuselten Bekenntnis-Ballade vom „Shouter in einer Black-Metal-Band“ oder beim eine ganze Lebensgeschichte umspannenden „In der Hand“ – inklusive Zeitreise-Plot-Twist.Dass er gut daran tat, seine Lieder live aufzunehmen, zeigt sich spätestens in den Mitmachnummern, die stets mit einem Augenzwinkern daherkommen: mal wird das Publikum als Hooligan-Chor eingespannt, mal für die „Mundtrompete der vollendeten Verzweiflung“. Die Zuschauer des Berliner Zebrano-Theaters schlüpfen mit spürbarer Freude in die verschiedenen Rollen, bis hin zum Schlussapplaus, wo sie statt „Zugabe“-Rufen eigenmächtig den Refrain des letzten Liedes anstimmen: „Es ist noch nicht vorbei“.

Aus diesem Live-Programm empfiehlt das Lorberrblatt: „Lea“

Ein völliger Neuling in der Szene ist Lennart Schilgen im Übrigen nicht mehr: sowohl alleine als auch mitseiner Kabarett-Band „Tonträger“ hat er schon einige Chanson- und Kleinkunst-Preise gewonnen. Erstkürzlich erhielt die Gruppe, bei der er sich für den Großteil der Songs verantwortlich zeichnet, die St.Ingberter Pfanne und den Herborner Schlumpeweck.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 6. Dezember 2017 von in Schilgen, Lennart, Uncategorized, Videos und getaggt mit , , , , .
%d Bloggern gefällt das: