Ein Achtel Lorbeerblatt

Das Liedermacher-, Chanson- und Kleinkunstmagazin

Archiv der Kategorie: 2012

Rezension: Christoph Theußl – Antilogie 1

von David Wonschewski Geben wir es ruhig einmal zu: Auch wenn wir Deutschen abseits jeglicher Wintersportarten eher selten das Gefühl haben unseren Nachbarn, den Österreichern, irgendwie heftig hinterherzulaufen, so gibt … Weiterlesen

19. Januar 2014 · Hinterlasse einen Kommentar

Schweiz: Rezension: Oli Kehrli – Am Chnoche gnage

Von Markus Heiniger Mani Matter spielte, bevor er 1972 – erst 36-jährig – auf einer Schweizer Autobahn den Tod fand, viel mit seinen beiden kongenialen Berner Troubadour-Kollegen Fritz Widmer und … Weiterlesen

22. April 2013 · Hinterlasse einen Kommentar

Die EAL-Leserrezension. Hannes Wader – Nah dran

von EAL-Leserin Marianne Busch, Saarbrücken Hannes Wader ist im vorigen Jahr 70 geworden, das ist natürlich die Gelegenheit, eine Bilanz seines Lebens zu ziehen – mit dieser CD ist ihm das gelungen. … Weiterlesen

26. Januar 2013 · 11 Kommentare

Rezension: Helge Schneider – Weihnachten bei den van Bergs

Von Simon-Dominik Otte Natürlich ist Helge Schneiders Frühwerk allerorts bekannt. Aber es ist immer wieder eine Freude, „Weihnachten bei van den Bergs“ zu genießen und dann erst recht zum 20jährigen … Weiterlesen

31. Dezember 2012 · Hinterlasse einen Kommentar

Rezension: Carsten Langner – Momentaufnahme

von David Wonschewski Wer behauptet, dass Carsten Langner denn doch ein wenig zu viel genippt hat am Mey’schen Sommelier – hat einfach nicht so richtig hingehört. Ja, natürlich, auf den … Weiterlesen

12. Dezember 2012 · Hinterlasse einen Kommentar

Rezension: Ernst Molden – A so a scheena dog

von Simon-Dominik Otte Allein das Wienerische auf „A so a scheena dog“ ist für sich genommen bereits das Hören dieses Albums wert. Sehr direkt, am Hörer, bei sich und seinen … Weiterlesen

8. Dezember 2012 · Hinterlasse einen Kommentar

Rezension: Majiken & friends – Endlich!!!

von Simon-Dominik Otte Majiken ist durchaus bewundernswert. Der ehemalige Hobbymusiker, mittlerweile 54, hat nun endlich sein heiß ersehntes Solo-Album fertig gestellt und sich damit einen langjährigen Traum erfüllt. Herausgekommen ist … Weiterlesen

5. Dezember 2012 · Hinterlasse einen Kommentar

Rezension: Annamateur & Aussensaiter – Screamshots

von Simon-Dominik Otte Annamateur  (a.k.a. Anna Maria Scholz aus Dresden) ist nicht einzuordnen. „Screamshots“ klingt nach Spaß a la Monsters of Liedermaching, nach der lyrischen Tiefe der Einstürzenden Neubauten, der … Weiterlesen

21. November 2012 · Ein Kommentar

Rezension: Konrad & die Kapazunder

von Simon-Dominik Otte Kinderlieder sind ja so ein sehr spezielles Ding, denn oftmals gibt es das Problem, dass aus Kindern einfach dumme Erwachsene gemacht werden, dass sich das Ganze sprachlich … Weiterlesen

14. November 2012 · Hinterlasse einen Kommentar

Rezension: Nena – Du bist gut

von Marius Meyer Sagen wir es doch gleich mal vorneweg: Sie kann es noch! Und damit ist nicht gemeint, in Fernsehshows zu sitzen, sondern tatsächlich das Musizieren. In diesem Jahr … Weiterlesen

10. November 2012 · 2 Kommentare

Rezension: Ina Müller – LIVE

von Dennis Kresse Was kann diese Frau eigentlich nicht? Sie kann sabbeln, saufen und vor allem singen. Jetzt erscheint mit Ina Müller Live eine Doppel-Live-CD, entstanden während ihrer unglaublich erfolgreichen … Weiterlesen

29. Oktober 2012 · Hinterlasse einen Kommentar

Rezension: Schoenholz – Ceylon

von Simon-Dominik Otte Die Musik von ELEMENT OF CRIME, FINK, gemischt mit französischem Cabaret trifft auf düstere Lyrics. SCHOENHOLZ haben einen Plan, so viel steht fest. Leider gelingt es Daniela … Weiterlesen

12. Oktober 2012 · Hinterlasse einen Kommentar

Rezension: Tommy Finke – Kämmbar?

von Dennis Kresse Platz da für Tommy Finke aus Bochum. Ja, der x-te Liedermacher, der mit deutschen Texten für Furore sorgen möchte. Kennt man. Aber er hat es irgendwie faustdick … Weiterlesen

5. Oktober 2012 · Hinterlasse einen Kommentar

Rezension: Kid Kopphausen – I

von Martin Zenge Gisbert zu Knyphausen + Nils Koppruch = Kid Kopphausen. Die beiden deutschen Singer-Songwriter haben sich zu einer Band vereint. Alexander Jezdinsky, Felix Weigt und Marcus Schneider komplettieren … Weiterlesen

22. September 2012 · Hinterlasse einen Kommentar

Rezension: Monsters of Liedermaching – Schnaps & Kekse

von Dennis Kresse Ein neues Album der Comedy-Supergroup, das wurde auch höchste Zeit. Die Monsters of Liedermaching haben mit Schnaps und Kekse ein neues Album veröffentlicht. Die 6 Jungs haben … Weiterlesen

20. September 2012 · Hinterlasse einen Kommentar

Rezension: Daantje & The golden Handwerk – Ach

von Michael Husen Wenn das eigene Label, Omaha Records, die Musik von Daantje in eine Reihe mit dem kultigen Rio Reiser stellt, der hier schreibende Begutachter jedoch eher versucht ist … Weiterlesen

30. Juni 2012 · Hinterlasse einen Kommentar

Rezension: Heute hier, morgen dort – Salut an Hannes Wader

von Marius Meyer Am 23. Juni 2012 feiert Liedermacher Hannes Wader seinen 70. Geburtstag. Und obgleich es eigentlich der allgemeinen Meinung nach Unglück bringt, schon vorher zu gratulieren, geschieht dies … Weiterlesen

27. Juni 2012 · Hinterlasse einen Kommentar

Rezension: Maike Rosa Vogel – Fünf Minuten

von Dennis Kresse Wer von einer Band wie Element Of Crime ausgewählt wird, um das Vorprogramm zu bestreiten, der muss was können. Wenn man dann noch den Sänger von Element … Weiterlesen

19. Juni 2012 · Hinterlasse einen Kommentar

Rezension: Wofgang Ambros – 190352

von Annegret Winternatt Es mag aus Musikersicht ja durchaus passend sein, eine Platte mit dem eigenen Namen, dem eigenen Wohnort oder eben dem eigenen Geburtsdatum zu betiteln – aus Kritikersicht … Weiterlesen

16. Juni 2012 · Hinterlasse einen Kommentar

Rezension: Konrad Beikircher liest „Als Strohhalme noch aus Stroh waren“

von David Wonschewski „Die Wirklichkeit stellt sich oft ganz anders dar als die Realität“, sagt Konrad Beikircher, ganz offensichtlich selbst schmunzelnd, im Vorwort zu seinen Kindheitserinnerungen. Ein wahrhaft wunderbarer Satz, … Weiterlesen

12. Juni 2012 · Hinterlasse einen Kommentar

Rezension: Space Kelly – Bist du dabei?

von David Wonschewski Nun mag ein jeder Leser und Hörer natürlich ganz subjektiv für sich entscheiden, ob „Space Kelly“, der Künstlername, den sich der Musiker Ken Steen selbst gegeben hat, … Weiterlesen

10. Juni 2012 · Hinterlasse einen Kommentar

Rezension: Kellerkind – Das Album

von David Wonschewski Gerade in skandinavischen Sphären hat es sich durchaus eingebürgert, dass Musiker der Fraktion „Punk“ oder „Rock“ sich gerne in Nebenprojekten auf leise Solo-Pfade begeben, Verstärker Verstärker und … Weiterlesen

Rezension: Stefan Heimoz – Chly aber gross

von Markus Heiniger „Klein aber gross“ heisst Stefan Heimoz‘ neue CD. Sie ist in der Berner Mahogany Hall live entstandenen. Aufgenommen hat sie Heimoz am 12. November 2011. Ein einziges … Weiterlesen

1. April 2012 · Hinterlasse einen Kommentar

Rezension: Weiherer – Koana von eana

von David Wonschewski Die Frage, ob der hochdekorierte Koch Alfons Schuhbeck so aussieht, wie er kocht oder aber eher so kocht, wie er eben so aussieht, ist nicht halb so … Weiterlesen

18. März 2012 · Hinterlasse einen Kommentar

Rezension: Tom Liwa – Goldrausch

von David Wonschewski Dass Tom Liwa zu jenen besonders verhuschten und in Selbstkritik badenden Geistern gehört, ist bereits am Booklet seiner neuen CD „Goldrausch“ bemerkenswert gut zu erkennen, finden sich … Weiterlesen

12. März 2012 · Ein Kommentar

Rezension: Volker Kittelberger – Kittels Wagner

von David Wonschewski Dass eher romantisch geprägte Liedermacher sich mit Wonne und Wollust ein ganzes Album lang einem einzelnen Dichter aus einer längst vergangenen Epoche widmen, nein, das ist so … Weiterlesen

6. März 2012 · Hinterlasse einen Kommentar

Rezension: Reinhard Mey – Gib mir Musik

von David Wonschewski Musikfreunde, die eher wenig Kontakt mit dem Genre der Liedermacher haben, wundern sich bisweilen über die schiere Menge an Live-Veröffentlichungen, die den Fans und Freunden in diesem … Weiterlesen

2. März 2012 · Hinterlasse einen Kommentar

Rezension Wiliam Wahl – Wie schön wir waren

von David Wonschewski Doch, das ist schon ein kleines Pop-Juwel, dass sich die ARD da im zurückliegenden Dezember von der Plattenfirma EMI hat aufdrängeln lassen, um die eigene Weihnachtskampagne mit … Weiterlesen

26. Februar 2012 · Hinterlasse einen Kommentar

Rezension: Toni Kater – Sie fiel vom Himmel

von David Wonschewski Dass Toni Kater ihre Wurzeln im Universum von 2Raumwohnung hat, auf deren Label it-sounds sie ihre ersten zaghaften Schritte als veröffentlichende Künstlerin unternahm, ist bereits nach wenigen … Weiterlesen

25. Februar 2012 · Hinterlasse einen Kommentar

Rezension: Bodo Wartke – Klaviersdelikte

von David Wonschewski Und so kann ganz vortrefflich – und auch etwas sinnlos – darüber spekuliert werden, ob wir Bodo Wartke gerade beim endgültigen Erwachsenwerden beobachten oder aber Zeuge einer … Weiterlesen

6. Februar 2012 · Hinterlasse einen Kommentar